Vorteile und Nachteile

Vorteile

Ohne Vorteile kein Börsengang. Die wichtigsten Vorteile sind:

  • Verbreiterung der Investorenbasis um private und institutionelle Anleger
  • Publizität und Reputation
    • Immobilienkaufsangebote
    • Zusammenarbeitsangebote
    • Vorteile bei den Kundenkontakten
    • Vorteile bei der Personalrekrutierung / Zugang zu qualifizierten Führungskräften
    • Mitarbeiterzufriedenheit (Arbeiten bei einem bekannten Unternehmen)
  • Kapitalbeschaffung
    • Billige Eigenkapitalbeschaffung über die Börse
      • bei kleinen IPO-Volumina sind IPO-Kosten oft teurer als Finanzierungskosten-Differenz zwischen Eigen- und Fremdkapitalbeschaffung
      • aber: keine Rückzahlungspflicht im Gegensatz zur Fremdkapitalfinanzierung
  • Desinvestitions- bzw. Exit-Möglichkeiten
  • Mitarbeiterbeteiligungen

Meistens überwiegen die Vorteile (unter dem „Strich“ bleibt immer ein Reputationsgewinn).

Nachteile

Alles hat immer seine Nachteile, so auch der Börsengang einer Immobilienaktiengesellschaft:

  • Offenlegung von Geschäftsinternas
  • Verlust an Einfluss
  • ev. Überfremdung
  • Kosten und ev. Steuern
  • Zeitaufwand
    • Jahresberichte
    • Quartalsberichte
    • Roadshows
    • Analystentreffen
    • Investorenkonferenzen
  • Haftungsrisiko (Prospekthaftung)
  • Spekulationsgefahren
  • Negative Publizität (wenn sich die Presse negativ auf das Unternehmen „einschiesst“)

Weiterführende Informationen

» Aktienrechtliche Klage: Klage aus Prospekthaftung

Drucken / Weiterempfehlen: