Personenkreis

Die indirekten Immobilienanlagen sind Betätigungsfeld mehrerer Personengruppen, nämlich:

1. Initianten des Immobilien-Rechtsträgers, des sog. Anlagevehikels (aktive Immobilieninvestoren)

  • Immobilienbesitzer, die das Immobilienportefeuille zur Diversifikation, zum operationellen Grössen- und Markteffekt sowie ggf. auch mit Exit-Absichten einem breiteren Publikum zugänglich machen wollen
  • Initianten aus dem Baugewerbe, die an der Bauproduktion für den Anlage-Rechtsträger interessiert sind (Anlagevehikel als Auftraggeber)
  • Fragwürdige Anlageinitianten (Vermögensverwalter der besonderen Art, oft mit hohen Renditeversprechungen), die mit Bauprojekten und dem Vorteil, dass sich durch Bauprojektanimationen Anleger eher gewinnen lassen, Anlagemittel rekrutieren, aber meistens über Insichgeschäfte, Vermittlungsprovisionen uam potentielle Immobilien-Gewinne vorweg abschöpfen); vgl. hiezu das Enforcement-Tableau der FINMA in Bezug auf Beobachtungs- und Liquidations-Mandate

2. Kapitalanleger (passive Immobilieninvestoren)

  • Institutionelle Anleger (Lebensversicherer, Pensionskassen und andere Vorsorgewerke, Family Offices, Aktien- und andere Fonds)
  • Privat- und Kleinanleger

Weiterführende Informationen

» Aktiengesellschaft: Aktionär

Drucken / Weiterempfehlen: